Geschichte

ENTRATA STM

 

 

1976
Jahr der Gründung einer kleinen Firma, die Dank der unternehmerischen Fähigkeiten, Initiative und Überzeugung der Gründungsmitglieder (Tiziano Girotti, Altero Vignoli und Giuseppe Lucchini), heute ein wichtiger Bezugspunkt auf dem Gebiet der mechanischen Getriebe darstellt.

 

1986
Zur Bestätigung der Aufmerksamkeit, die S.T.M. der Arbeitssicherheit und der Maschinensicherheit zuteilt, baut S.T.M. den ersten Drehmomentbegrenzer im Inneren eines Schneckengetriebes ein. Diese Innovation findet noch heute mit großem Erfolg in den wichtigsten Anwendungen ihren Einsatz.

  

1990
Realisierung des Standortes von 10.000 m2, dem aktuellen Sitz in Lippo di Calderara di Reno (BO).

S.T.M. wandelt sich vom einfachen Handwerksunternehmen, Anfang der neunziger Jahre,  in ein Industrieunternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Antriebstechnik.

 

Diese Änderung hat es  S.T.M. erlaubt, den nationalen und internationalen Markt zu erobern und eine bemerkenswerte Position zu erlangen.

 

1998
Um ein Qualitätssystem nach den verschiedenen Anforderungen der Märkte zu gewährleisten, hat S.T.M. erfolgreich die ISO 9001 Zertifizierung erreicht.

 

2000
S.T.M. stärkt seine Marktpräsenz sowie seinen Wettbewerbsfaktor durch Globalisierung des Angebots und erwirbt das Unternehmen G.S.M. Spa.

Ein Unternehmen mit hohem technologischen Know-how, das Getriebe und Getriebemotoren mit hoher Leistung produziert.

Ferner beginnt der Bau des neuen Gebäudes von 5.000 m2, in der Montage und Versand ihren neuen Platz finden.

 

2003
S.T.M., immer auf der Suche nach neuen und innovativen Lösungen, bietet als erstes Unternehmen weltweit Kegelradgetriebe mit schrägverzahnten Stirnrädern an.

 

2005

Am 12. Juli 2005 wurde die S.T.M. S.p.A. der Liste von hoch qualifizierten externen, öffentlichen und privaten Laboren zugefügt.

 

2008

Zur Verbesserung der Logistik realisiert S.T.M. den Neubau von 4.500 qm für die Lagerung von Endprodukten.

 

2009
Die Produktpalette erweitert sich.

So stellt S.T.M. nach zwei Jahren der Planung und Entwicklung die Planetengetriebeserie EX für industrielle Zwecke vor.

 

2012

Abschluss der internationalen Registrierung der Marke STM.

 

2014

Einführung des Produktkonfigurators zum Auswählen und Herunterladen von 2D-und 3D-Zeichnungen.

 

2017

Mit dem Einsatz von modernen Entwicklungssysteme, der Einführung von fortschrittlichen Technologien und Produktionssysteme wie Bearbeitungszentren, Wälzfräsmaschinen und anspruchsvolle Schleifvorrichtungen, verfügt S.T.M. heute über ein breites und vielfältiges Angebot an Getrieben, Elektromotoren, mechanischen und elektronischen Drehzahlreglern.

Die Notwendigkeit einer immer effizienteren und effektiveren Struktur bei der Qualität der Humanressourcen, in den Räumlichkeiten und in den Produktionsräumen hat S.T.M. dazu veranlasst, sich auf einer Fläche von mehr als 70.000 m² zu erstrecken, hiervon 46.000 m² überdachte Fläche in 6 Gebäuden. Darunter ein neues automatisiertes Lager von 7.000 m², das mehr als 15.000 Produkte auf 12.000 Frachteinheiten bewegt.

  

2019

Bildung eines unabhängigen und von STM kontrollierten Produktionszentrums, das auf die Präzisionsbearbeitung spezialisiert ist. Hierzu gehören Rettifiche RESCA, VP Tornitura und MET.